Europäisches Kulturerbe-Siegel für die zisterziensische Klosterlandschaft Waldsassen
Waldsassen · 20. April 2024
Fast 900 Jahre lang entwickelte sich die zisterziensische Klosterlandschaft Waldsassen. Nun trägt sie das Europäische Kulturerbe-Siegel – zusammen mit 16 anderen Landschaften in Deutschland, Polen, Tschechien, Österreich und Slowenien. Am 15. April erfolgte die Siegelverleihung in Antwerpen.

„Geheimtüren“ in Klosterbibliotheken
Publikationen · 22. März 2024
Geheime Ein- und Ausgänge sind ein kulturgeschichtliches Phänomen eigener Art mit äußerst unterschiedlichen Funktionen – von spielerischer Unterhaltung bis zur lebensrettenden Maßnahme: Anne Franks Familie konnte eine Weile hinter einer Geheimtür überleben. Es gibt einerseits verborgene Türen in Schlössern und Palästen, andererseits auch in Computerspielen und Escape Rooms. Weithin bekannt sind die Vexiertüren in der Admonter Stiftsbibliothek (s. Abb.) – ein recht „offenes...

Audioguide „Zisterzienser prägen das Stiftland“
Waldsassen · 17. Februar 2024
Die in Wien und Berlin ansässige Firma „Hearonymus“ (die erste Silbe ist englisch auszusprechen) produziert Audioguides, die sich Interessierte über die gleichnamige App aufs Handy laden können. Hearonymus hat schon über 1.000 solcher Hörbücher produziert. Im vergangenen Jahr entstand im Auftrag der IKom Stiftland auch eines über das monastische Erbe in der Nordoberpfalz. Er trägt den Titel „Zisterzienser prägen das Stiftland – auf den Spuren des Ordens im Landkreis...

Oberpfälzer Klöster – ein Überblick aus dem Jahr 1799
Verschiedene(s) · 03. Februar 2024
1799 wurde in Regensburg eine „Kurze Beschreibungen, auch einfache Anzeigen der Ritterordens-Commenden, der Kollegiatstifte, der Abteyen und Probsteyen [...] in Bayern“ veröffentlicht. Die Druckerei ist im Impressum nicht genannt und auch nicht der Autor. Das Werk wird üblicherweise einem Aegidius Fischer zugeschrieben. Der ebenfalls anonyme Herausgeber lobt in der Vorrede „die unermüdete Gedult des Sammlers und Verfassers desselben, womit solcher besonders die vor bereits ohngefehr...

Ein Ansichtskarten-Leporello des Waldsassener Bibliotheksaals aus dem Jahr 1909
Waldsassen · 20. Januar 2024
Nachdem Waldsassen im Jahr 1865 einen Bahnanschluss erhalten hatte, begann der Tourismus eine zunehmende Rolle spielen, auch für das Zisterzienserinnenkloster. In der 18. Auflage des „Baedeker“ für Süddeutschland und Österreich, erschienen im Jahr 1879, findet man erstmals den Hinweis: „im Bibliotheksaal schöne Schnitzereien“ (S. 166). Andere Reiseführer mit ähnlichen Einträgen folgten bald. Das Kloster selbst bewarb nun die Bibliothek durch den Druck von Ansichtskarten, mit...

Gerd Burger über Hochprozentig-Klösterliches
Verschiedene(s) · 18. Januar 2024
Eine Bekannte staunte nicht schlecht, als man ihr eine Flasche Melker Klosterlikörs schenkte. „Abt Georgs Magensonde“, las sie auf dem Etikett. Ein Beispiel des berühmten Schwarzen Humors der Österreicher? Nein, ein Lesefehler. Der Likör wird als „Magensonne“ vermarktet. Spirituosen gehören zur Grundausstattung wohl jedes Klosterladens. Man profitiert hier vom Image althergebrachten Wissens, Sorgfalt in der Herstellung und wohl auch der schillernden Bedeutung des Wortes...

Der Mönch in der Krippe – Beobachtungen in der Tirschenreuther Krippenausstellung
Verschiedene(s) · 02. Januar 2024
In der nördlichen Oberpfalz und in Marktredwitz ist die öffentliche Ausstellung von Krippen ein wichtiger Teil des kulturellen Lebens. Was einst als „Kripperl-Schauen“ begann – also als Besuch bei Nachbarn, Verwandten und Bekannten, um die zu Weihnachten aufgestellten Landschaftskrippen zu besichtigen –, wurde inzwischen zum viel beachteten musealen Ereignis. Wie schon in der Rekordausstellung in Plößberg 2022/23 kann man auch in der diesjährigen Tirschenreuther Ausstellung...

Verschiedene(s) · 22. Dezember 2023
Allen Leserinnen und Lesern des Forschungsblog Oberpfälzer Klöster ein frohes Weihnachtsfest und ein friedliches Jahr 2024!

Publikationen · 13. Dezember 2023
Alljährlich im Herbst fällt für Ordens- und Klosterhistoriker eine mehr oder weniger reiche Ernte an neuen Publikationen an, nicht nur auf dem Buchmarkt, der auf das Weihnachtsgeschäft spekuliert, sondern auch im Bereich der Fachzeitschriften. Auch zur Ordens- und Klostergeschichte der Oberpfalz gibt es einiges zu vermelden. „Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens“ Die diesjährigen „Studien und Mitteilungen“ enthalten einen Beitrag über das Prioratstagebuch...

Verschiedene(s) · 10. Dezember 2023
Eine Beobachtung gab den Anstoß: Schülerinnen nutzten für Online-Recherchen ChatGPT als Informationsquelle, um mehr über die literarische Gattung der Novelle zu erfahren – mit einem recht dünnen Ergebnis. Das ließ erwarten, dass die Open AI auch für Auskünfte auf anderen Fachgebieten wenig taugt. Wie kompetent ist der Chatbot wohl in Fragen der Oberpfälzer Klostergeschichte? Nun: in der kostenlosen Version GPT-3.5 Turbo für Testnutzer – „Schnellstes Modell, ideal für die...

Mehr anzeigen

Kontakt:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.