· 

P. Gabriel Lobendanz (80)

Seinen 80. Geburtstag feiert am 5. November 2020 P. Dr. Gabriel Lobendanz, langjähriger Spiritual der Zisterzienserinnen in Waldsassen. Er gehört dem Konvent von Stams bei Innsbruck an, war aber von 1995 bis 2010 als Seelsorger in das Oberpfälzer Kloster abgeordnet. Zuvor wirkte er als Assistent des Generalabts in Rom und als Prior in seinem Heimatkloster. Heute lebt er in einem Innsbrucker Seniorenheim.

In der Bevölkerung von Waldsassen erfreute er sich, nicht zuletzt wegen seiner zugewandten und humorvollen Art, großer Beliebtheit. 

In seiner Zeit im Stiftland schrieb P. Gabriel eine Reihe von meditativen Kleinschriften. Für die Wissenschaft ist vor allem seine Übersetzung der Fürstenfelder Reformstatuten von 1595 von Bedeutung, die die Arbeit zur Erforschung der frühneuzeitlichen Zisterzienser in Süddeutschland erheblich erleichtert.

 

Literatur:

 

Lobendanz, Gabriel: Die „Fürstenfelder Reformstatuten“ von 1595. Edition und Übersetzung, in: Nehlsen, Hermann/Wollenberg, Klaus (Hgg.): Zisterzienser zwischen Zentralisierung und Regionalisierung. 400 Jahre Fürstenfelder Äbtetreffen. Fürstenfelder Reformstatuten von 1595–1995. Teil 2, Frankfurt/M. u. a. 1998, 747–859. 

 

Meditative Kleinschriften:

 

Lobendanz, Gabriel: Versuch einer meditativen Deutung des Äbtissinnenstabes von Mutter M. Laetitia A. Fech O.Cist. Waldsassen, Waldsassen o. J. [ca. 1998].

Ders.: Der Benediktus-Altar in der Basilika von Waldsassen. Meditative Hinführung und geistliche Deutung, Waldsassen 1998.

Ders.: Neun-Tage-Gebet mit Therese Neumann von Konnersreuth, Konnersreuth 2004 (22006).

Ders.: Kloster-Aphorismen, Niederfrohna 2010.

Ders.: Weihnachtsgeschichten, Niederfrohna 2010.

 

Foto:Ferdinand Sperber

Administrator:

Dr. Georg Schrott

Im Brahm 39

45549 Sprockhövel

E-Mail-Kontakt