· 

Ensdorf als Literaturort: Drucke von Gastpredigten

Fortsetzung der Reihe anlässlich des Ensdorfer Klosterjubiläums

 

Titelseite der Leichenpredigt für Abt Anselm Desing (BSB M: 2 Or.fun.11).
Titelseite der Leichenpredigt für Abt Anselm Desing (BSB M: 2 Or.fun.11).

Ein markanter Bestandteil der klösterlichen Festkultur im 18. Jahrhundert war das „Gastpredigerwesen“ (Franz M. Eybl): Ein auswärtiger Geistlicher wurde eingeladen, um bei Kircheneinweihungen, zum Fest des Ordensheiligen, bei Jubiläen oder bei den Trauerfeierlichkeiten für verstorbene Prälaten eine Predigt zu halten. Der Kanzelvortrag hatte im Festprotokoll seinen Platz morgens vor dem Hochamt in einer eigenen, musikalisch umrahmten Andacht und dauerte üblicherweise rund eine Stunde. Innerhalb des barocken Gepränges der Gesamtfeier war dies nur ein einzelnes Gestaltungselement. Doch dadurch, dass die Predigten in vielen Fällen anschließend gedruckt wurden, gingen aus dem ansonsten ephemeren Fest Überreste hervor, die heute als Quellen ein wenigstens ausschnitthaftes Zeugnis von den Feierlichkeiten ablegen.

Auch aus Ensdorf wurden Prediger in andere Abteien eingeladen. Entsprechende Predigtdrucke gibt es von P. Emmeram Kellner und P. Jacob Fellerer. Umgekehrt redeten auch auswärtige Geistliche in Ensdorf. Das Hin und Her der Gastprediger bietet Anhaltspunkte für eine klösterliche Netzwerkforschung: Wie verbunden war eine Abtei mit den Nachbarklöstern? Gab es auch Einladungen in weiter entfernte Klöster? Verband die Netzwerk-Angehörigen eine gemeinsame Geisteshaltung, die sich aus den Predigten ablesen lässt (man denke an Fragestellung der Aufklärung oder Gegenaufklärung)?

Ensdorf fällt in der Tat etwas aus dem Rahmen. Die Festpredigt zum Klosterjubiläum 1723 hielt Abt Anselm I. Meiller gleich selber, zu dessen Jubelprofess sprach auf der Kanzel sein Mitbruder Vinzenz Miller. Der einzige Predigtdruck eines Gastpredigers aus der Oberen Pfalz ist die Leichenpredigt für Anselm Desing, gehalten von P. Emmeram Kellner aus Reichenbach. Die Kanzelreden zu Abt Anselm I. Jubelprimiz und Tod hielten Äbte aus dem damals „ausländischen“, nämlich eichstättischen Plankstetten, wo Meiller auch verstorben war.

 

Quellen:

Herbst, Maurus Xaver: Jubiläische Neue Maria, und Heimbsuchende Mutter des HERRN / Der Hochwürdige ... HERR ANSELMUS [Meiller] Des ... Closters Ensdorff ... Preyßwürdigisten Abbten, und Glorreichen Jubiläischen HERRN, HERRN PRIMIZIANTEN..., Sulzbach 1752.

Fleischmann, Dominicus: ANSELMUS [Meiller] Der Weyland Hochwürdige ... Abbt des ... Closters Ensdorf ... Ist gewesen Dem Blinden ein Aug / und dem Lahmen ein Fuß ... In einer Leich- Lob- Und Ehren-Rede bey hoch desselben letzten Besingnuß ... Vorgetragen.

Kellner, Emmeram: Trauerrede auf das hochselige Ableiben des ... Herrn Anselm des Zweyten [Desing]..., Regensburg 1773.

 

Literatur:

Knedlik, Manfred: Geistliche Wortkunst. Zur Literatur des Klosters Ensdorf im 18. Jahrhundert, in: Anselm Desing (1699–1772). Ein benediktinischer Universalgelehrter im Zeitalter der Aufklärung (Hgg. Manfred Knedlik, Georg Schrott), Kallmünz 1999, 240–259.

Ders.: Geistlicher Parnass. Zur Literatur des Klosters Plankstetten im 18. Jahrhundert, in: Die Oberpfalz. Mittler zwischen Zeiten und Räumen. Festschrift zum 33. Bayerischen Nordgautag in Berching, Regensburg 2000, 123–127.

Schrott, Georg: Gedruckte Kasualpredigten aus Ensdorf, in: Literarische Klosterkultur in der Oberpfalz. Festschrift zum 300. Geburtstag von P. Odilo Schreger OSB (Hgg. Manfred Knedlik, Alfred Wolfsteiner), Kallmünz 1997, 173–188.

Ders.: Desings Tod, in: Anselm Desing (1699–1772). Ein benediktinischer Universalgelehrter im Zeitalter der Aufklärung (Hgg. Manfred Knedlik, Georg Schrott) Kallmünz 1999, 80–105.

Ders.: Leichenpredigten für bayerische Prälaten der Barock- und Aufklärungszeit (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 22) München 2012 (leicht veränderte Druckversion der zweiteiligen Online-Veröffentlichung 1 und 2).

Ders.: Die Jubelprofessen und -primizen von Klosterprälaten – repräsentative Festkultur im 18. Jahrhundert. Mit einer Bibliographie gedruckter Jubelpredigten aus bayerischen Stiften, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige 124 (2013) 321–367.